In der Dokumentation von Leah Remini Ein Leben nach Scientology wird wunderbar aufbereitet, wie Familienangehörige, die nach wie vor bei Scientology sind, instrumentalisiert werden, um ausgestiegene Scientology-Mitglieder zu diskeditieren usw. – dies ganze fällt unter die Fair-Game-Doktrin des Psychokults, die unter anderem festlegt, dass derjenige „hereingelegt, verklagt, belogen und zerstört werden darf.“

Im Jahr 2012 leakte Anonymous in Österreich den gesamten Mailverkehr der beiden Organisation, was u.a. das E-Mail einer führenden Mitarbeiterin von Scientology’s Geheimdienst an meine Ex-Frau zutage, in dem sie um ein solches Meuchelvideo ansuchte. Mit dem angesprochenen „Freund“ bzw. „W.“ bin ich gemeint …

Wenn es jemand interessiert …