In den USA gibt es keine Religionsanerkennung. Jede Gruppierung wird als solche betrachtet, wenn sie vorgibt, eine solche zu sein. Das garantiert der erste Verfassungszusatz aus dem Jahr 1791, der u.a. die Religionsfreiheit festlegt bzw. eine Regulierung verbietet.

In Europa ist es anders. Religionen werden staatlich anerkannt – oder auch nicht. Wenn Sie sich also schon gewundert haben, dass Scientology zunehmend als Religion bezeichnet und zu EU-Kongressen zu Religionsthemen eingeladen wird, dann wissen Sie wahrscheinlich nicht, dass dahinter ein Plan steht, den das Office of Special Affairs International schon 2007 ausgeheckt hatte. Es ging um Joseph „Joe“ Grieboski und dessen THE INSTITUTE on Religion & Public Policy. Aber lesen Sie selbst die Details …

Ich werde einen gesonderte Blog der Religionsthematik von Scientology widmen …

Foto: The Knot